Herzlich Willkommen auf den Seiten der IZES gGmbH

Neue Telefonnummer

Unser Sekretariat erreichen Sie ab sofort unter der  +49 (0)681 - 844 972 0

Die nun gültigen Durchwahlen finden Sie wie gewohnt unter der Rubrik Mitarbeiter hier auf der Homepage.

Faxe schicken Sie bitte an: +49 681 761 79 99


Die Veranstaltung ist ausgebucht! Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.


 

Perséphone - Integration von Biogas in das Zukunftsfeld der Bioökonomie

Am Donnerstag, den 29. November 2018 wird das Projektkonsortium auf dem ULg-Campus in Arlon die ersten Vorschritte der verschiedenen Projektbereiche vorstellen. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Projektseite.

>> zur Projektseite


 

BMU-Vorhaben Ideenwerkstatt ist abgeschlossen

Das Projekt Synergien und Wechselwirkungen zwischen Klimaschutz- und Energiewendezielen sowie Entwicklungen und Trends in Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft - Ideenwerkstatt Klimaschutz und Energiewende im Auftrag des BMU ist abgeschlossen. In fünf sog. "Vernetzungsworkshops" wurden Handlungsempfehlungen für die Politik erarbeitet, die zur stärkeren Vernetzung aktueller gesellschaftlicher Themen mit dem Klimaschutz genutzt werden sollen. Alle Veröffentlichungen können von der Projekthomepage heruntergeladen werden.


 

Luzerneabbau in der Biosphäre Bliesgau

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Steigerung des Luzerneabbaus in der Biosphäre Bliesgau können im nun vorliegenden Endbericht nachgelesen werden. Sie finden ihn zum Download auf unserer Projektseite!

>> zur Projektseite


 

Forschungsvorhaben DynamiKa abgeschlossen!

Das Projekt DynamiKa - Dynamisierung von Wärmekastastern ist abgeschlossen und der Abschlussbericht ist online. Das Vorhaben über zwei Jahre wurde in Kooperation mit der IP SYSCON GmbH unter Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt.

>> zur Projektseite


 

Internationale Erfahrungen mit Ausschreibungen für Windenergie

Die IZES gGmbH hat in acht Ländern (Argentinien, Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Spanien und Südafrika) analysiert, wie Ausschreibungen funktionieren und welche Effekte diese dort auf den Ausbau der Windkraftanlagen hatten. Im Wesentlichen wurden die Zielerreichungen der erneuerbaren Stromversorgung, die Kostenentwicklung und die Akteursstruktur bewertet. Auf unserer Projektseite finden Sie alle Infos, Vorträge und den Projektbericht.

>> zum Vorhaben


 

Energiewaben - Vorstellung und Simulation der Energiewaben und Besuch in der Energiewabe Remich
Cellules énergétiques - Présentation et simulation des Cellules énergétiques avec visite de la cellule de Remich

Wir stellen die Energiewaben der Großregion SaarLorLux, Wallonie und Rheinland-Pfalz vor und laden Sie ein, sich uns anzuschließen. Mehr zum Event finden Sie auf der Homepage der Energiewaben und auf unserer Projektseite.
Nous vous présentons les cellules énergétiques de la Grande Région SaarLorLux. Wallonie et Rhénanie-Palatinat et nous vous invitons à vous joindre à nous. Vous trouverez plus d'information sur l'événement sur la page d'accueil du Cellules énergétiques et sur notre page projet.


 

Offizielle Inbetriebnahme des regenerativ betriebenen Solar-Carports

Im Rahmen des Vorhabens OptiCharge wurde am Standort der IZES gGmbH am InnovationsCampus Saar in Saarbrücken gemeinsam mit den Verbundpartnern TU Kaiserslautern, SCHMID Energy Systems GmbH und der Universität des Saarlandes eine regenerativ betriebene, speicherunterstützte Ladestation für bis zu vier Elektro­fahrzeuge realisiert. Mittels eines intelligenten, modellprädiktiven Energiemanage­ment­systems wird eine überwiegend regenerative Ladung der Fahrzeuge gewähr­leistet. Am 11. April 2018 erfolgte die offizielle Inbetriebnahme der Anlage.

>> zur Pressemitteilung

>> zum Vorhaben


 

Geo-Ergon Paideia - Schülergruppe aus  Rumänien und Griechenland besuchen das Biospährenreservat Bliesgau

Im Rahmen des Vorhabens Geo-Ergon Paideia besuchten 26 Schülerinnen und Schüler aus den beiden am Projekt beteiligten Gymnasien aus Rumänien und Griechenland in der letzten Märzwoche das Biosphärenreservat Bliesgau.

>> zum Vorhaben


 

ReNu2Farm - INTERREG NWE VB-Vorhaben gestartet

Das INTERREG NWE VB-Vorhaben ReNu2Farm - Nährstoff-Recycling von der Pilotproduktion bis hin zu Bauernhöfen und Feldern unter Lead der IZES gGmbH, Arbeitsfeld Stoffströme, hat zum Ziel, durch die Schließung von Stoffstromkreisläufen Mineraldünger zu substituieren sowie durch die Förderung einer bedarfsgerechten Nährstoffausbringung einen Beitrag zu einer nachhaltigen Landbewirtschaftung zu leisten.

Alle Informationen zum Projekt finden Sie hier!


 

BiogasNatur - neues Projekt gestartet!

Naturschutz und Biogasnutzung steht anscheinend in Konkurrenz zueinander. Doch es gibt auch viele Synergien zwischen den beiden Landnutzungsformen. Zu diesem Thema beginnt ein Projekt unter Förderung des BfN zusammen mit den Praxispartnern Bosch & Partner für den Naturschutz sowie Treurat & Partner Unternehmensberatungsgesellschaft mbH für die Biogaswirtschaft. Weitere Informationen zu dem Projekt BiogasNatur finden Sie hier.


 

GenComm Associated Partner Workshop #1

Am 14. Dezember 2017 lud die IZES gGmbH zum GenComm Associated Partner Workshop #1 ins Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr ein.

Rund 60 Teilnehmer zzgl. der Projektpartner aus Irland, Nordirland, Schottland, Frankreich und Belgien waren vor Ort. Das Interreg VB geförderte Vorhaben GenComm beschäftigt sich mit der nachhaltigen Energienutzung und -bereitstellung durch Implementierung intelligenter, wasserstoff­basierter Energie­systeme. Die Pilotanlage zum Thema Verkehr wird in Saarbrücken am Standort der IZES gGmbH aufgebaut. Es handelt sich dabei um eine regenerativ betriebene nicht öffent­liche 700 bar Wasserstofftankstelle.
Während der Veranstaltung stand ein BMW 5er GT FCEV (5 series GT fuel cell electric vehicle) für Probefahrten zur Verfügung.

Infos zum Vorhaben und eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie auf unserer Projektseite!


 

Startschuss für internationale Projekte im Arbeitsfeld Stoffströme

Zwei internationale Projekte sind im Arbeitsfeld Stoffströme neu gestartet.
Im BMUB-geförderten Projekt SusNisia wird im Rahmen einer Machbarkeitsstudie und Projektentwicklung die Grundvoraussetzung für die nachhaltige Entwicklung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaftsstruktur im Zielland Griechenland erarbeitet.
Weiterhin entwickelt das Arbeitsfeld ein städtisches Entwicklungskonzept am Beispiel der chinesischen Kleinstadt Zhaoquanying.

Diese und alle weiteren neuen Projekte des Arbeitsfeldes Stoffströme finden Sie hier!


 

MakroBiogas

Analyse der gesamtökonomischen Effekte von Biogasanlagen zur Wirkungsabschätzung des EEG mittels einer Zusammenführung und Weiterentwicklung der Studien "Biogas - Quo vadis?" der IZES gGmbH und "Entwicklung der Biomasseverstromung bei Fortschreibung der aktuellen EEG-Vergütung" der DBFZ gGmbH. Alle Informationen zum Projekt finden Sie hier!


 

Altholz Quo Vadis - Zukünftige Entwicklung EEG-geförderter Altholzanlagen in Deutschland

Das neue Bundesforschungsprojekt zum Thema Altholznutzung der Zukunft ist unter der Leitung der IZES gGmbH gestartet.

>> Nähere Informationen finden Sie auf unserer Projektseite!


 

Abschlussbericht zur regionalen Wärmewende veröffentlicht!

Die regenerative Wärmebereitstellung ist eine große Herausforderung, wenn die Ziele der Bundesregierung bzgl. der Reduktion der Treibhausgase eingehalten werden sollen. Doch wie könnte die Wärmewende konkret in der Region aussehen? Kann eine ländliche Region die Wärmewende aus eigenen Potenzialen heraus schaffen? Diese und andere Fragen haben die IZES gGmbH gemeinsam mit weiteren Instituten für die Region Eifel und Trier beantwortet. Der Abschlussbericht ist nun veröffentlicht. Auftraggeber war das rheinland-pfälzische Umweltministerium.

>> zum Abschlussbericht


 

Energieausgleich gestalten: Leitfaden zur Energiewende für Kommunen und Stadtwerke erschienen

Der Strategieleitfaden Akzente setzen durch Energieausgleich: Flexibilisierung der Energieversorgung wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojektes Akzente - Gesellschaftliche Akzeptanz von Energieausgleichoptionen und ihre Bedeutung bei der Transformation des Energiesystems erstellt und richtet sich insbesondere an kommunale Fachplaner und Fachplanerinnen sowie lokale Energieversorger: Es werden Chancen des Energieausgleichs auf kommunaler Ebene erläutert und die Planung von eigenen Konzepten vor Ort mit konkreten Anregungen und Hilfestellungen unterstützt.

>> Mehr Infos finden Sie auf unserer Projektseite und unter Veröffentlichungen.