Jobs | Karriere

Wissenschaftliche Hilfskraft

"Entwicklung und Umsetzung eines Monitoringsystems zur Analyse der Akteursstruktur bei Freiflächen-Photovoltaik und der Windenergie an Land"

Das Forscherteam des Arbeitsfeldes „EnergieMärkte“ der IZES gGmbH sucht ab dem 01.01.2018, zunächst bis zum 31.03.2018, eine wissenschaftliche Hilfskraft für unterstützende Tätigkeiten im Rahmen unseres wissenschaftlichen Projektes „Entwicklung und Umsetzung eines Monitoringsystems zur Analyse der Akteursstruktur bei Freiflächen-Photovoltaik und der Windenergie an Land“.

Folgende Arbeitsinhalte sind der ausgeschriebenen Stelle zugeordnet:

  • Ermittlung der Akteursstruktur für Windenergie-Bestandsanlagen ab dem Inbetriebnahmejahr 2010 in Deutschland,
  • Erhebung von unternehmensbezogenen Daten,
  • Pflege von Unternehmensdatenbanken,
  • Erstellung von Exzerpten aus aktuellen Veröffentlichungen und Studien,
  • Unterstützung bei Interviews.

Neben Interesse an den oben genannten Forschungsthemen sollte auch das Interesse an der Mitarbeit in einem interdisziplinären Team bestehen. Bewerben können sich Studierende aus allen Studiengängen der Wirtschafts-, Natur-, Ingenieur- und Sozialwissenschaften sowie Journalismus, sofern eine entsprechende Affinität zu den Themen und Arbeitstätigkeiten besteht. Mindestens 4 Semester erfolgreichen Studiums sollten abgeschlossen sein.

Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Kenntnisse von MS-Office, insbesondere Word und Excel, sehen wir als selbstverständlich an. Die gute Kenntnis von Englisch oder einer anderen europäischen Sprache ist von Vorteil.

Wir sind ein junges interdisziplinäres Team, das gerne querdenkt und über die selbstgesetzten Grenzen so mancher Forschungsdisziplinen hinausschaut. Wir unterstützen bei der Einführung in wissenschaftliches Arbeiten und betreuen gerne auch fachlich eine Bachelor- oder Masterthesis.

Da wir großes Interesse an einer längerfristigen Arbeitsbeziehung haben, freuen wir uns über Bewerbungen von Studierenden, die an einer HiWi-Stelle zwischen 12 bis 24 Monate interessiert sind.
Das Beschäftigungsverhältnis ist im Rahmen einer 450 €-Stelle. Die monatlichen Arbeitsstunden ohne Abschluss betragen 50 Stunden/Monat, mit Bachelor-Abschluss 45 Stunden/Monat. Mit höherwertigem Abschluss reduziert sich die Stundenzahl entsprechend weiter.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Weiler zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Katja Weiler
Mail: weiler@izes.de
Tel.:  +49 681 844 972 62


 

Abschlussarbeit

"Altholz - Quo vadis?" - Marktabschätzung im Altholzmarkt anhand von Holzeinschlagstatistik, Holzanteil in Bau- und Möbelwirtschaft. Bau- und Konsumzyklen, Import/Export"

In den letzten Jahren hat sich die Biomasse-Nutzung in Deutschland im Bereich der Energieerzeugung zu einem Leistungsträger der regenerativen Energien entwickelt. Durch aktuelle Vorgaben des EEG stellt sich jedoch die Frage, ob und welche Biomasseanlagen in den nächsten Jahren stillgelegt werden. Im Fokus des Projektes "Altholz - Quo vadis?" steht die Einschätzung der Zukunft der Aktholz(kraft)werke.

Grundlage der zukünftigen Bestandsentwicklung der Kraftwerke ist u.a. eine Markteinschätzung für Altholz (Gebrauchtholz plus Sägerestholz) der nächsten Jahre. Ziel ist eine validierte Abschätzung des Marktes für Gebrauchtholz in Deutschland und einigen europäischen Ländern, soweit eine Zahlenbasis erarbeitet werden kann.

Die Aufgabe des Studenten / der Studentin sind:

  • Modellentwicklung zur Einschätzung des zukünftigen Eintritts von Gebrauchtholz in den Markt anhand der deutschen Holzeinschlagsstatistik sowie den Bau- und Konsumzyklen (Primärproduktionsanalyse)
  • Vergleichende Modellentwicklung zur Einschätzung des Holzverbrauchs in der Bau- und Möbelwirtschaft, ergänzt um weitere relevante Branchen (Analyse der 2. Verarbeitungsstufe)
  • Abschätzung von Kleinstmengenverbrauch von Gebrauchtholz, z.B. in Einzelfeuerstätten
  • Abschätzung von Im- und Exporten von Gebrauchtholz nach und von Deutschland

Wir suchen eine Studentin / einen Studenten aus den Bereichen Umwelttechnik, Erneuerbare Energien, Forstwirtschaft, Holzwirtschaft, Betriebswirtschafts-, Volkswirtschaftslehre oder verwandter Studiengänge mit guten Excel-Kenntnissen. Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken ist von Vorteil. Eine Zusammenarbeit sollte den Zeitrahmen von 6 Monaten nicht unterschreiten. Hierbei können gerne Pflichtpraktika, Praxissemester o.ä. mit der Abschlussarbeit verknüpft werden.

Wir bieten die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit mit viel Praxisbezug innerhalb eines jungen, internationalen Teams zu erstellen. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz in Vollzeit bei der IZES gGmbH in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Wern zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Bernhard Wern
Mail: wern@izes.de
Tel.:  +49 681 844 972 74



Werkstudent / Kooperatives Studium

Mitarbeit im Forschungsprojekt PMARS

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes PMARS - Dynamische Modellierung und Monitoring passiver und niederexergetischer Systeme für die Temperierung im Gebäudebereich mit der Simulation und Auswertung von passiven und niederexergetischen Systemen für typische marokkanische Wohngebäude. Das Projekt findet in enger Kooperation und im Austausch mit der Cadi Ayyad Universität in Marrakech/Marokko statt.

Folgende Themengebiete werden innerhalb des Projektes generell bearbeitet:

  • Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation (Software TRNSYS) mit folgenden Schwerpunkten
    • Erstellung eines validierten Simulationsmodells eines Boden-Luft-Wärmetauschers (EAHX)
    • Bewertung von passiven und niederexergetischen Systemen zur Temperierung von Neubauten und Bestandsgebäuden für die marokkanische Klimazone
    • durchführung von Simulationsstudien bzgl. Kühl- und Temperierungsfunktion mittels Flächentemperierung
  • Aufbau eines Netzwerks bzw. eines wissenschaftlichen Austauschs mit dem marokkanischen Partner

Schema des Boden-Luft-Wärmetauschers, umgesetzt in Marokko (AMYS house)


Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen. Die Arbeitssprache mit dem marokkanischen Partner ist Englisch (alternativ Französisch). Die generelle Bereitschaft zu Reisen im Rahmen der Tätigkeit wird vorausgesetzt. Vorkenntnisse zu der Software TRNSYS sind von Vorteil.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante praktische Tätigkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Baerbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz in Vollzeit am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Christoph Schmidt, M.Eng.
Mail: schmidt@izes.de
Tel.:  +49 681 844 972 46


 

Abschlussarbeit / Praxisphase zum Thema

MSR-Konzept für einen Großdemonstator mit Wandtemperierung, PVT-Kollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes LEXU II - Einsatz von außenliegender Wandtemperierung bei der Gebäudesanierung mit der Umsetzung einer neuartigen Wandtemperierung in Verbindung mit PVT-Kollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe.
Bei der außenliegenden Wandtemperierung, dem Kernthema des Forschungsprojektes, handelt es sich um ein Niedertemperatur-Flächentemperierungssystem, das im Zuge der energetischen zwischen der Bestandswand und einer neuen Wärmedämmung aufgebracht wird. Derzeit wird ein Demonstrations-Gebäude mit der Wandtemperierung und dem Versorgungssystem ausgestattet.

Die Aufgaben des Studenten / der Studentin sind unter anderem:

  • Mitarbeit bei der Konzeption des MSR-Konzeptes für den Großdemonstrator 
  • Softwareseitige Umsetzung des Regelungskonzeptes und der Messdatenerfassung inkl. Inbetriebnahme
  • Installation der MSR-Technik und Auswertung der ersten Messdaten
     

     
Technikzentrale                                          Dach des Demonstrators mit PVT-Hybridkollektoren                     Eisspeicher vor der Verfüllung neben dem Demonstrator


Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten aus den Bereichen Maschinebau, Energietechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen. Vorkenntnisse in einschlägiger Software (LabView, VEE, Pro) sind von Vorteil.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante praktische Tätigkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz in Vollzeit am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.
Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Christoph Schmidt, M.Eng.
Mail: schmidt@izes.de
Tel.:  +49 681 844 972 46


 

Werkstudent / Kooperatives Studium

Mitarbeit im Forschungsprojekt LEXU II

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes LEXU II - Einsatz von außenliegender Wandtemperierung bei der Gebäudesanierung mit der Umsetzung einer neuartigen Wandtemperierung in Verbindung mit PVT-Kollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe.
Bei der außenliegenden Wandtemperierung, dem Kernthema des Forschungsprojektes, handelt es sich um ein Niedertemperatur-Flächentemperierungssystem, das im Zuge der energetischen zwischen der Bestandswand und einer neuen Wärmedämmung aufgebracht wird. Derzeit wird ein Demonstrations-Gebäude mit der Wandtemperierung und dem Versorgungssystem ausgestattet.

Folgende Themengebiete können innerhalb des Projektes generell bearbeitet werden:

  • Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation (Software TRNSYS)
  • Programmierung der Messdatenerfassung und der MSR-Technik
  • Praktische Mitarbeit bei der Umsetzung des Demonstrators
  • Beschäftigung mit Detailfragen zu den einzelnen Komponenten des Projektes:
    • Wärmepumpe
    • PVT-Hybridkollektoren
    • Eisspeicher (PCM-Speicher)
    • Außenliegende Wandtemperierung (Niedertemperatur Flächentemperierung)
       

     
Technikzentrale                                          Dach des Demonstrators mit PVT-Hybridkollektoren                     Eisspeicher vor der Verfüllung neben dem Demonstrator


Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante praktische Tätigkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz in Vollzeit am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Christoph Schmidt, M.Eng.
Mail: schmidt@izes.de
Tel.:  +49 681 844 972 46


 

Abschlussarbeit

Datenauswertung zur Validierung eines Auslegetools für eine quasiautarke Ladestation

Im Rahmen des Projektes OptiCharge wurde am Standort der IZES gGmbH in Saarbrücken eine quasiautarke, regenerativ versorgte Ladestation mit 4 Ladepunkten aufgebaut. Die Anlage besteht aus einem Carport, der mit einer PV-Anlage ausgestattet ist, einem Vanadium Redox-Fluss-Speicher zum zwischenspeichern der regenerativ erzeugten Energie und einem Energiemanagementsystem zum Regeln der Energieflüsse. Alle Komponenten wurden vorher modelliert, um die Anlage optimal auslegen zu können. Dieses Modell dient als Grundlage für die Entwicklung eines Auslegetools für vergleichbare Anlagen. Zur Validierung der Ergebnisse des Modells wurde ein aufwendiges Monitoringsystem installiert. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme der Anlage sollen die erfassten Daten aufbereitet und mit den Ergebnissen des Modells verglichen werden.

Die Aufgaben des Studenten / der Studentin sind:

  • Aufnahme des Ist-Zustandes der Anlage und Vergleich mit den Ergebnissen des Auslegetools
  • einarbeiten in das Modell bzw. das Auslegetool für die quasiautarke Ladestation
  • Plausibilitätsprüfung der Messdaten
  • Aufbereitung der Messdaten
  • Validierung und Optimierung des Modells anhand der Messdaten

Wir suchen eine Studentin / einen Studenten aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Elektrotechnik, Mechatronik oder verwandter Studiengänge mit guten MATLAB-Kenntnissen. Erfahrung im Umgang mit Datenbanken ist von Vorteil. Eine Zusammenarbeit sollte den Zeitrahmen von 6 Monaten nicht unterschreiten. Hierbei können gerne Pflichtpraktika, Praxissemester o.Ä. mit der Abschlussarbeit verknüpft werden.

Wir bieten die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit mit viel Praxisbezug innerhalb eines jungen, internationalen Teams zu erstellen. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz in Vollzeit am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schulte gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Stephan Schulte
schulte@izes.de
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken
Tel: 0681 844 972 11