7. EnergieKongress "Transformation industrieller Energiesysteme"

Vor dem Hintergrund aktueller Bemühungen zum Erreichen der Ziele von Energiewende und Klimaschutz befindet sich das deutsche Energiesystem in einem umfassenden Wandlungsprozess. War die erste Phase dieses Prozesses primär gekennzeichnet durch den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung und deren Integration in das bestehende Stromsystem, gilt die Aufmerksamkeit zunehmend einer vollständigen Transformation des Energiesystems, bei dem fluktuierende, regenerative Energiequellen den größten Teil der Erzeugungskapazitäten stellen werden.

Schlüsselfunktionen sind dabei Technologien und Konzepte zur Flexibilisierung von Erzeugung und Verbrauch sowie zur Kopplung der unterschiedlichen Energiesektoren. Insbesondere der Speicherung von Energie sowie dem Ausbau digitaler Strukturen kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Vor dem Hintergrund der Sektorenkopplung verstärken sich zudem die Transformationsaktivitäten im Bereich der Wärmeerzeugung und -versorgung, die z.T. andere, neue Herausforderungen mit sich bringen.

Die Transformation des Energiesystems wird aber nicht nur als Bündelung technologischer Fragestellungen sondern - bereits seit mehreren Jahren - als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden, die sich z.B. Fragen der Akzeptanz oder der Mobilisierung von Stakeholdern widmet, welche bisher eine untergeordnete Rolle in der Energiewelt gespielt haben (Stichwort Bürgerenergie). Sie berührt zudem auch andere sich momentan vollziehende gesellschaftliche Wandlungsprozesse wie die Digitalisierung oder die anstehende Antriebs- und Verkehrswende und wirft Fragen auf, die auch übergeordnete Themenstellungen wie Gleichverteilung oder Autarkie adressieren.

Der diesjährige Energiekongress trägt dieser gesamtgesellschaftlichen Betrachtung Rechnung und beleuchtet das Themengebiet der Energietransformation zu Beginn aus einem übergeordneten Blickwinkel. Es folgt eine Vertiefung mit konkretem Bezug zur Energiewende hin zur Transformation der Energieversorgung industrieller Prozesse und Strukturen, welche durch die Präsentation aktueller Best-Practice-Beispiele komplettiert wird.

7. EnergieKongress
Schloss Saarbrücken, Festsaal

9:00 - 15:00 Uhr

 

Alle, die unsere Veranstaltung nicht besuchen konnten, können eine Zusammenfassung der Beiträge in unserem Rückblick zum 7. EnergieKongress nachlesen (>> zum Artikel).

Die Folien zu den einzelnen Vorträgen stehen weiter unten zum Download zur Verfügung.

 

Moderation
       Dr. Michael Brand, Geschäftsführer der IZES gGmbH
       Prof. Frank Baur, Wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer der IZES gGmbH

 

Programm

ab 9:00 Uhr 
Registrierung

9:20 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
     Prof. Frank Baur, IZES gGmbH

9:30 Uhr
Grußwort
    
Staatssekretär Jürgen Barke, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr


9:50 Uhr
Gesellschaftliche Transformationsprozesse

  • Transformation - Die Kunst des gesellschaftlichen Wandels
    Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
    >> zum Download
  • Transformation des deutschen Energiesystems mit Fokus 2030. Wo stehen wir heute - wo müssen wir hin?
    Ulrich Benterbusch, Stellv. Abteilungsleiter Energiepolitik BMWi
  • Klimapfade für Deutschland - Klimaschutz braucht einen Investitionsturbo!
    Dr. Joachim Hein, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
    >> zum Download

11:15 - 11:45 Uhr
Kaffeepause


11:45 Uhr
Transformationsprozesse der Energiewende in der Industrie

  • Wege zu einer weitgehenden klimaneutralen energieintensiven Grundstoff-Industrie. Erste Erfahrungen aus der Initiative IN4climate.NRW
    Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
    >> zum Download
  • Power Purchase Agreements und deren Auswirkung auf die Stromversorgung
    Dr. Tobias Schuh, Enovos Deutschland SE
    >> zum Download
  • Abwärme nach vorne gedacht: Innovative Konzepte für eine klimaschonende und nachhaltige Wärmenutzung
    Dr. Markus Laukamp, STEAG New Energies GmbH
    >> zum Download
  • Defossilisierung der chemischen Industrie. Aktuelle Fragestellungen und Herausforderungen an Grundstofferzeugung und Infrastrukturen
    Dr. Florian Ausfelder, DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.
    >> zum Download
  • Perspektiven und Voraussetzungen einer CO2-neutralen Stahlproduktion bis 2050
    Dr. Helmut Lachmund, SHS Infrastruktur GmbH
    >> steht nicht als Download zur Verfügung
  • Dynamische Wärmekataster als Instrument der industriellen Wärmeplanung
    Bernhard Wern, IZES gGmbH
    >> zum Download

    Fragen aus dem Publikum / Diskussion


14:00 Uhr
Buffet


Programm

>> zum Download


 

Anmeldungen senden Sie bitte an:

Michaela Schlichter
Mail: schlichter@izes.de

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei

 

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:

Patrick Hoffmann
Tel.: +49 (0)681 844 972 39
Mail: hoffmann@izes.de

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen:

Michaela Schlichter
Tel.: +49 (0)681 844 972 73
Mail: schlichter@izes.de

 

Freitag, September 13, 2019