Jobs | Karriere

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Umweltpsychology

Die IZES gGmbH sucht zur Verstärkung ihres Teams im Arbeitsfeld Umweltpsychologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)

Die Energiewende ist ein Transformationsprozess, der das Energieversorgungssystem insgesamt fundamental verändert. Die System-Transformation ist zugleich Ziel, Gesamtprozess (inkl. gesellschaftlicher Fragen) und Resultat. Sie beinhaltet sowohl den komplexen Gesamtprozess einer kontinuierlichen und langfristig angelegten Umgestaltung des fossil dominierten Energieversorgungssystems hin zu einem erneuerbaren System mit hohen Anteilen fluktuierender Energien sowie den soziotechnischen Prozess, der neben dem technologischen auch den organisatorisch-gesellschaftlichen Wandel umfasst, der mit dem langfristigen Umbau des Energieversorgungssystems einhergeht. In diesem Transformationsprozess bewegt sich der Forschungskorridor des Arbeitsfeldes Umweltpsychologie.

 

Ihr Profil:

  • Hintergrund in Psychologie / empirische Humanwissenschaften oder vergleichbare Sozialwissenschaften
  • sehr gute Kenntnisse umweltsozialwissenschaftlicher Forschungsansätze und umweltpsychologischer Theorien
  • einschlägige Erfahrungen mit qualitativer und / oder quantitativer Datenerhebung und -auswertung
  • sehr gute Kommunikations-, Kooperations- und Organisationsfähigkeiten
  • sehr gute Teamfähigkeit und die Fähigkeit, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten
  • Erfahrungen mit interdisziplinären Teams und Moderationserfahrung hilfreich
  • Erfahrungen mit bzw. Offenheit für Veranstaltungsplanungen im partizipativen Kontext mit lokalen Akteur*innen
  • Interesse an konzeptuellem und wissenschaftlichem Arbeiten sowie der Erstellung einer Promotion
  • universitärer Hochschulabschluss (Master, Diplom) der Fachrichtung

 

Aufgaben:

  • Beteiligung an der Planung und Durchführung von Forschungsprojekten in den Bereichen Akzeptanz Erneuerbarer Energien, Netzausbau, Energiebewusstsein, Power-to-X
  • Organisation von Treffen und Veranstaltungen mit unterschiedlichen Stakeholdergruppen
  • Planung, Durchführung und Auswertung von qualitativen und / oder quantitativen Datenerhebungen
  • Weiterentwicklung von qualitativ und quantitativ ausgerichteten Messinstrumenten wie Interviewleitfäden, standardisierten Fragebögen, Beobachtungsmethoden und (quasi-)experimentellen Designs
  • Präsentation von Ergebnissen und Kommunikation mit Auftraggebenden wie z.B. verschiedene Bundesministerien
  • Anleitung und Betreuung von studentischen Hilfskräften
  • Beteiligung an der Antragstellung neuer Forschungsprojekte
  • Promotion bei Interesse möglich

Weitere Infos zur Forschungsgruppe und bereits laufenden Projekten finden sich hier.

 

Wir bieten Ihnen:

... die Möglichkeit, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem interdisziplinären und motivierten Team mitzugestalten. Die Vergütung entspricht dem TVL. Teilzeitarbeit ist möglich. Der Arbeitsvertrag wird zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit einer Verlängerung je nach Projektlage. Auch ein Projektvertrag wäre bei Interesse möglich.
Unser Standort (Saarbrücken) liegt in der deutsch / französischen Grenzregion und hat kulturell und naturräumlich Vieles zu bieten! Ein Wechsel an den Standort Berlin ist nach einer Einarbeitungszeit aber auch möglich.
Im Rahmen der gelebten Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplanes der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Passen auch wir zu Ihnen?
Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins unter dem Stichwort "Umweltpsychologie" an folgende eMail-Adresse hildebrand@izes.de.
Bitte sehen Sie von postalischen Zustellungen ab!

Bei Fragen steht Ihnen Herr Hildebrand gerne zur Verfügung (Tel.: +49 (0)681 / 844 972 29, eMail: hildebrand@izes.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


 

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Energiemärkte und Modellentwicklung

Die Energiewende ist ein Transformationsprozess, der das Energieversorgungssystem insgesamt fundamental verändert. Die System-Transformation ist zugleich Ziel, Gesamtprozess (inkl. gesellschaftlicher Fragen) und Resultat. Sie beinhaltet sowohl den komplexen Gesamtprozess einer kontinuierlichen und langfristig angelegten Umgestaltung des fossil dominierten Energieversorgungssystems hin zu einem erneuerbaren System mit hohen Anteilen fluktuierender Energien sowie den soziotechnischen Prozess, der neben dem technologischen auch den organisch-gesellschaftlichen Wandel umfasst, der mit dem langfristigen Umbau des Energieversorgungssystems einhergeht.

Aufgrund der internationalen Klimaschutzziele und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien in ganz Europa, ist der Umstieg auf regenerative Energien eines der großen Querschnittsthemen, sowohl auf europäischer als auch auf Bundes- und Landesebene. Während der bisherige Strommarkt darauf ausgelegt war, dass fossile Großkraftwerke mit möglichst hohen Volllaststunden möglichst glatte Lastkurven abfahren, verändern sich die Anforderungen in Deutschland und seinen Nachbarländern durch einen immer höheren Anteil dezentral einspeisender, wetterabhängiger Eneuerbare-Energien-Anlagen. Die Neujustierung von regulatorischen Stellschrauben auf den Energiemärkten begleitet daher den Prozess der Systemumstellung. Gleichzeitig schafft das Verhalten von (Markt-)Akteuren neuen Regelungsbedarf. Im Zusammenspiel von veränderten Anforderungen und darauf reagierenden Rahmenbedingungen sind die Energiemärkte neu zu designen. Die Herausforderung liegt darin, Designs zu finden, welche die Ausgeglichenheit des energiepolitischen Zieldreiecks aus Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit in sich rasant verändernden Energiemärkten herstellen.

Die IZES gGmbH sucht zur Verstärkung ihres Teams im Arbeitsfeld Energiemärkte zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für den Bereich Energiemärkte / Marktmodelle

 

Ihre Aufgaben:

... umfassen die Mitentwicklung unseres Strommarktmodells im Projekt "MozuBi" sowie die Mitarbeit und ggf. künftig eigenständige Betreuung von nationalen und internationalen wissenschaftlichen Projekten sowie Akquisen im Rahmen des Arbeistfeldes "Energiemärkte". Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Energiemärkten im Sinne der Energiesystemtransformation.

 

Ihr Profil:

... macht Sie für uns und diese Stelle interessant, wenn Sie über einen guten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (mindestens Diplom oder Master aus den Bereichen Ökonomie, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik, Politikwissenschaften oder Ingenieurwesen) verfügen. Bei nachweisbaren Berufserfahrungen im Bereich Energiemärkten sind wir auch anderen Studienfächern und -abschlüssen gegenüber aufgeschlossen. Arbeitserfahrung in der Projektarbeit an einem Forschungsinstitut oder im Energiehandel im In- und Ausland ist dabei vorteilhaft. Auch Absolventen mit einschlägigen Praktika und/oder Abschlussarbeiten mit dem Thema "Strommärkte" sind gerne gesehen.

Gutes Deutsch in Wort und Schrift (mind. C1) sind Voraussetzung.

Eine analytische und strukturierte Arbeitsweise, ein hohes Maß an Teamfährigkeit und der sichere Umgang mit MS-Office-Anwendungen sowie Interesse und Kenntnisse in objektorientierter Programmierung und Datenbanken (SQL) runden Ihr Profil ab.

 

Wir bieten Ihnen:

... die Möglichkeit, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem interdisziplinären und motivierten Team mitzugestalten. Die Vergütung entspricht dem TVL. Teilzeitarbeit ist möglich. Der Arbeitsvertrag wird zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit einer Verlängerung je nach Projektlage. Auch ein Projektvertrag wäre bei Interesse möglich.

Unser Standort Saarbrücken liegt in der deutsch/französischen Grenzregion und hat kulturell und naturräumlich Vieles zu bieten. Ein Wechsel an den Standort Berlin ist nach einer Einarbeitungszeit aber auch möglich.

Im Rahmen der gelebten Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplans der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

 

Passen wir auch zu Ihnen?

Dann senden Sie und bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins unter dem Stichwort "Marktmodelle" an die eMail horst@izes.de.
Bitte sehen Sie von postalischen Zustellungen ab!

Bei Fragen steht Ihnen Herr Juri Horst gerne zur Verfügung.

Juri Horst
Tel.: +49 (0)681 844 972 34
 


 

Abschlussarbeit / Praxisphase

Entwicklung und Umsetzung von Regelungsstrategien für die Kühlfunktion einer innovativen Wandtemperierung

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes LEXU II mit der Umsetzung einer neuartigen Wand- und Lufttemperierung in Verbindung mit PVT-Hybridkollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe. Bei der außenliegenden Wandtemperierung (kurz aWT) handelt es sich um ein Niedertemperatur-Flächentemperierungssystem, das im Zuge der energetischen Sanierung zwischen der Bestandswand und einer neuen Wärmedämmung aufgebracht wird. Eine solche Wandtemperierung wurde an einem Gebäude auf dem Campus der Universität des Saarlandes, zusammen mit dem niederexergetischen Versorgungssystem, umgesetzt und wird derzeit im Rahmen eines umfassenden Monitorings betrieben und betreut. Nach der aktuellen Heizperiode soll die Wandtemperierung im Kühlmodus betrieben und untersucht werden.

Die Aufgaben des/der Student*in sind unter anderem:

  • Einarbeitung in das Forschungsprojekt und das Thema "Wandtemperierung"
  • Recherche bzgl. Regelung von Flächentemperierung
  • Erarbeitung möglicher Betriebsstrategien und Anlaufschemata
  • Umsetzung der Ablaufschemata in der Regelung vor Ort
  • Messtechnische Begleitung, Auswertung und Dokumentation des Betriebs

             
Detailaufnahme einer Musterwand der aWT                                                       Schema der aWT (1) Bestandswand, (2) thermisch aktive Schicht und (3) WDVS

Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten (m/w/d) aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik. Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante Tätigkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz bei der IZES gGmbH in Saarbrücken bereitgestellt.
Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 11.03.2019 an:

Christoph Schmidt, M.Eng,
Mail: schmidt@izes.de
Tel.: +49 (0)681 844972 46


 

Abschlussarbeit / Praxisphase

Monitoring und Auswertung eines innovativen, niederexergetischen Wärmeversorgungssystems

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes LEXU II mit der Umsetzung einer neuartigen Wand- und Lufttemperierung in Verbindung mit PVT-Hybridkollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe. Bei der außenliegenden Wandtemperierung (kurz aWT) handelt es sich um ein Niedertemperatur-Flächentemperierungssystem, das im Zuge der energetischen Sanierung zwischen der Bestandswand und einer neuen Wärmedämmung aufgebracht wird. Eine solche Wandtemperierung wurde an einem Gebäude auf dem Campus der Universität des Saarlandes, zusammen mit dem niederexergetischen Versorgungssystem, umgesetzt und wird derzeit im Rahmen eines umfassenden Monitorings betrieben und betreut.

Die Aufgaben des/der Student*in sind unter anderem:

  • Einarbeitung in das Forschungsprojekt und die einzelnen Komponenten des Versorgungssystems (Eisspeicher, Wärmepumpe und PVT-Kollektoren)
  • Auswertung der bisher generierten Messdaten
  • Eigenständige Durchführung und Auswertung weiterer Messreihen
  • Erarbeitung von Kennwerten für den Betrieb der Anlagen und Komponenten
  • Dokumentation der Arbeiten

                                         
Detailaufnahme Musterwand der aWT                                                                                  Dach des Demonstrators mit einem Teil der PVT-Hypridkollektoren


Eisspeicher vor der Verfüllung im Erdreich neben dem Demonstrator

Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten (m/w/d) aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik. Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante Tätigkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz bei der IZES gGmbH in Saarbrücken bereitgestellt.
Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 11.03.2019 an:

Christoph Schmidt, M.Eng,
Mail: schmidt@izes.de
Tel.: +49 (0)681 844972 46


 

Studentische Mitarbeit

Studentische Mitarbeit im Forschungsvorhaben

Aufgabenfelder

  • Hauptsächlich Unterstützung im Forschungsvorhaben BEniVer ("Begleitforschung Energiewende im Verkehr", Zuwendungsgeber BMWi), hierbei zu geopolitischen und ökonomischen Einflussfaktoren der internationalen Öl- und Gasmärkte sowie weiteren Hemmnissen und Voraussetzungen für den Ausbau bzw. die Nutzung strombasierter Kraftstoffe
  • Recherche im Internet, in der wissenschaftlichen Literatur und ggf. auch per Telefon oder Mail
  • Weitere diverse Aushilfstätigkeiten im Rahmen des Tätigkeitsspektrums eines Forschungsinstituts

Anforderungen, Interesse und Kenntnisse

  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache (insb. Lesevermögen)
  • Leseverständnis in einer weiteren Weltsprache von Vorteil
  • Interesse an technischen, ökonomischen und politischen Zusammenhängen
  • Gute Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel, PowerPoint)
  • Interesse an einem längerfristigen Nebenjob

Was wir bieten

  • Laufzeit variabel; Beginn ggf. ab Dezember 2018 oder ab 2019
  • Vergütung auf 450€-Basis, Vergütung je Stunde abhängig vom bisherigen Hochschulabschluss
  • (relativ) flexible Arbeitszeiten nach Absprache
  • Studentische Mitarbeit in einem praxisrelevanten und energiepolitisch bedeutsamen Forschungsvorhaben
  • Optional: Anfertigung einer Thesis im benannten Themenfeld, nach Absprache mit dem gewählten Erstbetreuer. Unterstützung bei der Ausarbeitung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Arbeitsfeldes Energiemärkte der IZES gGmbH.

Für die Bearbeitung wird ein Büroarbeitsplatz am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Hauser gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Kurzbewerbung (mit Anschreiben, kurzem Lebenslauf und einer kurzen Übersicht Ihrer bisherigen Studienleistungen etc. (bitte KEINE Zeugniskopien!) per Mail an:

Eva Hauser
hauser@izes.de


 

Master Thesis Offer

BMBF-funded research project RAPID-PLANNING

The department "Infrastructure & Municipal Development" is looking for master students from business engineering, (environmental) economics, environmental sciences, waste/resource management or similar study programs for writing their thesis within the project RAPID PLANNING.

The BMBF-funded research project RAPID PLANNING deals with sustainable infrastructure planning for highly dynamic metropolises. It seeks to develop a trans-sectoral urban planning methology with special focus on the sectors energy, water and wastewater, solid waste and urban agriculture. The investigated case cities are Kigali (Rwanda), Da Nang (Vietnam), Assiut (Egypt) and Frankfurt/Main (Germany). For further information visit www.rapid-planning.net

The thesis will deal with a comparative analysis of the regional impact / regional value added potential of utilising biowaste in an biogas plant vs. a composting plant in a case city. The thesis seeks to assess the economic regional value added of trans-sectoral synergies as well as the social environmental impact on the city.

This includes the following research questions:

  • What are costs and revenues of the options?
  • What are ecological impacts of the options?
  • What are social effects of the options?
  • What are the effects on other sectors, e.g. water, energy?
  • What are possible reuse options for the digestate of the biogas plant?

We are searching for two master students, one focusing on Kigali, Rwanda and one on Da Nang, Vietnam.

For the time of research and writing, you will be located at our office in Saarbruecken, Germany. In total five to six months will be required to complete the described tasks.

You should have very good English and MS Office skills as well as an indepentent and dedicated way of working.

We are looking forward to receiving your application:

Mike Speck
Mail: speck@izes.de
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken
Tel: 0681 844 972 54


 

Studentische Mitarbeit

Strommarktmodell - Studentische Mitarbeit in einem energiewirtschaftlichen Forschungsvorhaben

Aufgabenfelder

  • Mitarbeit bei der konkreten Umsetzung eines Strom(markt)modells
  • Recherche Strommarkt-spezifischer Fragestellungen
  • Weitere projektbezogene Aufgaben und Themen (nach Interesse) möglich, in Absprache mit der Projektleitung

Anforderungen Interesse und Kenntnisse

  • Gute analytische Kenntnisse
  • Versierter Umgang mit Excel und Visual Basic for Application
  • Vorteilhaft, aber nicht zwingend, sind Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache
  • Gute Englischkenntnisse
  • Deutschkenntnisse mind. B2
  • Interesse an einem längerfristigen Nebenjob

Was wir bieten

  • Laufzeit ab sofort bis Dezember 2020
  • Vergütung auf 450€-Basis, Vergütung je Stunde abhängig vom Abschluss
  • Flexible Arbeitszeiten nach Absprache
  • Studentische Mitarbeit in einem praxisrelevanten und energiepolitisch bedeutsamen Forschungsvorhaben

Für die Bearbeitung wird ein Büroarbeitsplatz am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Horst gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Kurzbewerbung an:

Juri Horst
horst@izes.de
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken
Tel: 0681 844 972 37