Jobs | Karriere

Werkstudent / Kooperatives Studium / Abschlussarbeiten

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen der IZES gGmbH beschäftigt sich unter anderem mit der Umsetzung einer neuartigen außenliegenden Wandtemperierung in Verbindung mit PVT-Hybridkollektoren (Strom & Wärme), Eisspeicher und Wärmepumpe. Bei der außenliegenden Wandtemperierung, einem Kernthema des Arbeitsfeldes, handelt es sich um ein Niedertemperatur-Flächentemperierungssystem, das im Zuge der energetischen Sanierung zwischen der Bestandswand und einer neuen wärmedämmung aufgebracht wird. in einem Forschungsprojekt wurde ein Großdemonstrator mit Wandtemperierung, PVT-Hybridkollektoren, Eisspeicher und Wärmepumpe umgesetzt, der derzeit vom Arbeitsfeld betreut und betrieben wird.

Folgende Themengebiete können momentan im Rahmen von Studienarbeiten und / oder Abschlussarbeiten oder als kooperativer Student bearbeitet werden:

  • Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation (Software TRNSYS)
  • Programmierung der Messdatenerfassung und der MSR-Technik
  • Entwicklung und Optimierung von Regelungsstrategien für den Demonstrator (v.a. mit Fokus auf der Kühlfunktion der Wandtemperierung und des Systems)
  • praktische Mitarbeit bei Betrieb, Wartung und Auswertung des Demonstrators
  • Beschäftigung mit Detailfragen zu den einzelnen Komponenten der Anlage:
    • Wärmepumpe
    • PVT-Hybridkollektoren
    • Eisspeicher (PCM-Speicher)
    • Ausßenliegende Wandtemperierung (Niedertemperatur Flächentemperierung)

Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen.

Wir bieten eine abwechslungsreiche und hochinteressante praktische Tätigkeit in einem jungen Team mit excellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wurd ein eigener Büroarbeitsplatz in Saarbrücken bereitgestellt. Für weitere Fragen steht Ihnen Herrn Schmidt zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Christoph Schmidt, M.Eng.
Mail: schmidt@izes.de
Tel.: +49 681 844972-46


 

In Kooperation mit der htw saar:
W2-Professur für Erneuerbare Energien und effiziente Energienutzung (Kennziffer 34)

Die htw saar (Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes) ist eine der forschungsstärksten und anwendungsorientierten Hochschulen in Deutschland. Aktuell studieren knapp 6.000 Studierende an der Hochschule in den Fakultäten für Architektur- und Bauingenieurwesen, Ingenieur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Die htw saar ist international ausgerichtet; sie ist Mitglied der European University Association und verfügt über ein Netzwerk von über 50 internationalen Hochschulpartnerschaften. Zwölf internationale Studiengänge werden mit der Université de Lorraine im Rahmen des Deutsch-Französischen Hochschulinstituts (DFHI) angeboten.

In der Fakultät für Ingenieurswissenschaften ist in Kooperation mit der IZES gGmbH zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

W2-Professur für Erneuerbare Energien und effiziente Energienutzung (Kennziffer 34)

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesenen Erfahrungen und fundierten Kenntnissen auf dem Gebiet Erneuerbare Energien / Energiesystemtechnik. Die Nutzung von erneuerbaren Energien, wie Sonne, Wind, Biomasse, etc. wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen und es werden entsprechend ausgebildete Ingenieurinnen/Ingenieure für die Entwicklung von komplexen Systemen am Arbeitsmarkt benötigt. Daher werden von der Bewerberin / dem Bewerber zusätzlich Kompetenzen in Konstruktion, Prozessplanung und Betrieb von Anlagen der Erneuerbaren Energien sowie Systemintegration erwartet.

Es werden zudem einschlägige Erfahrungen im Bereich der angewandten Forschung erwünscht, da die Deputate anteilig im An-Institut der htw saar - IZES erbracht werden sollen. Eine zukünftige Übernahme wissenschaftlicher Leitungsfunktionen dort ist möglich. Die Hauptaufgabe der / des zu berufenden Professorin / Professors ist die Übernahme entsprechender Lehrveranstaltungen in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, insbesondere in den Bachelor-/Master-Studiengängen Erneuerbare Energien / Energiesystemtechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Prozesstechnik. Wir gehen von der Bereitschaft aus, sich an der Grundlagenausbildung zu beteiligen.

Zu den Schwerpunkttätigkeiten gehört neben der Lehre die angewandte Forschung in den aufgeführten Bereichen im Kontext der Erbringung in die IZES gGmbH.
Zahlreiche Lehrveranstaltungen werden aufgrund der fortgeschrittenen Internationalisierung in einer Fremdsprache angeboten. Insofern werden vortragssichere Sprachkenntnisse in Englsich vorausgesetzt. Zusätzliche Sprachkenntnisse in Französisch und/oder in einer weiteren Weltsprache sind ebenso von Vorteil wie der Nachweis internationaler Kontakte und Erfahrungen.

Die htw saar vertritt ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird.

Es gelten neben den allgemeinen dienst- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen die Einstellungs- und Berufungsvoraussetzungen des Saarländischen Hochschulgesetzes - SHSG.

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • pädagogische Eignung
  • besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, die während einer mindestens fünfjährigen berufspraktischen Tätigkeit, von denen mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen, auf einem Gebiet erbracht wurden, das dem zu vertretenden Fach enspricht

Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden dienstrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Neben Lehre und angewandter Forschung zählen auch eine Beteiligung an den Aufgaben der Studienreform und Studienberatung sowie eine Mitwirkung an der Selbstverwaltung zu den Dienstaufgaben.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

Bewerbungen mit Lebenslauf, wissenschaftlichem Werdegang, Tätigkeitsdarstellung, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis sowie einem kurzen Konzept über mögliche Schwerpunkte in Lehre und Forschung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.08.2018 an den

Präsidenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Goebenstraße 40, 66117 Saarbrücken

Ihre Bewerbung sollte eine Einverständniserklärung enthalten, dass Sie mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Bewerberdaten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens gemäß DS-GVO einverstanden sind. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.htwsaar.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Prof. Dr. Michael Sauer, telefonisch unter 0681 - 5867-779/805 oder per E-Mail unter m.sauer@htwsaar.de zur Verfügung.

>> zum Download


 

Mitarbeit im Forschungsprojekt PMARS

Das Arbeitsfeld Technische Innovationen beschäftigt sich innerhalb des Forschungsprojektes PMARS - Dynamische Modellierung und Monitoring passiver und niederexergetischer Systeme für die Temperierung im Gebäudebereich mit der Simulation und Auswertung von passiven und niederexergetischen Systeme. Das Projekt findet in enger Kooperatipn und im Austausch mit der Cadi Ayyad Universität in Marrakech (Marokko) statt.

Folgende Themengebiete werden innerhalb des Projektes generell bearbeitet:

  • Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation (Software TRNSYS) mit folgenden Schwerpunkten
    • Erstellung eines validierten Simulationsmodells eines Boden-Luft-Wärmetauschers (EAHX)
    • Bewertung von passiven und niederexergetischen Systemen zur Temperierung von Neubauten und Bestandsgebäuden, beispielhaft für die marokkanische Klimazone
    • Durchführung von Simulationsstudien bzgl. Kühl- und Vortemperierungsfunktion mittels Bauteilaktivierung
  • Aufbau eines Netzwerks bzw. eines wissenschaftlichen Austauschs mit dem marokkanischen Partner und Betreuung der Austauschstudenten vor Ort

Gesucht werden ab sofort selbstständig arbeitende und motivierte Studenten aus den Bereichen Maschinenbau, Energietechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen oder verwandten Fachrichtungen. Die Arbeitssprache mit dem marrokanischen Partner ist Englisch. Vorkenntnisee zu der Software TRNSYS sind von Vorteil.

Wie bieten eine abwechslungsreichen und hochinteressante praktische Tätogkeit in einem jungen Team mit exzellenter Betreuung. Für die Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz bei der IZES gGmbH in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Schmidt zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Christoph Schmidt, M.Eng.
schmidt@izes.de
Tel.: +49 (0)681 844 972 - 46


 

Master Thesis Offer

The department "Infrastructure & Municipal Development" is looking for master students from business engineering, (environmental) economics, environmental sciences, waste/resource management or similar study programs for writing their thesis within the project RAPID PLANNING.

The BMBF-funded research project RAPID PLANNING deals with sustainable infrastructure planning for highly dynamic metropolises. It seeks to develop a trans-sectoral urban planning methology with special focus on the sectors energy, water and wastewater, solid waste and urban agriculture. The investigated case cities are Kigali (Rwanda), Da Nang (Vietnam), Assiut (Egypt) and Frankfurt/Main (Germany). For further information visit www.rapid-planning.net

The thesis will deal with a comparative analysis of the regional impact / regional value added potential of utilising biowaste in an biogas plant vs. a composting plant in a case city. The thesis seeks to assess the economic regional value added of trans-sectoral synergies as well as the social environmental impact on the city.

This includes the following research questions:

  • What are costs and revenues of the options?
  • What are ecological impacts of the options?
  • What are social effects of the options?
  • What are the effects on other sectors, e.g. water, energy?
  • What are possible reuse options for the digestate of the biogas plant?

We are searching for two master students, one focusing on Kigali, Rwanda and one on Da Nang, Vietnam.

For the time of research and writing, you will be located at our office in Saarbruecken, Germany. In total five to six months will be required to complete the described tasks.

You should have very good English and MS Office skills as well as an indepentent and dedicated way of working.

We are looking forward to receiving your application:

Mike Speck
Mail: speck@izes.de
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken
Tel: 0681 844 972 54


 

Studentische Mitarbeit

Strommarktmodell - Studentische Mitarbeit in einem energiewirtschaftlichen Forschungsvorhaben

Aufgabenfelder

  • Mitarbeit bei der Konzeption eines Strom(markt)modells
  • Mitarbeit bei der konkreten Umsetzung eines Strom(markt)modells
  • Recherche Strommarkt-spezifischer Fragestellungen
  • Weitere projektbezogene Aufgaben und Themen (nach Interesse) möglich, in Absprache mit der Projektleitung

Anforderungen Interesse und Kenntnisse

  • Grundkenntnisse in der Konzeption / Umsetzung einer objektorientierten Software, Grundkenntnisse in UML
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Programmierkenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache oder die Motivation, solche zu erlangen
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Strom-/Energiemärkte (Stromhandel, Strompreisbestandteile) und zu den wesentlichen Akteuren / Rollen im Strommarkt bzw. hohes Interesse am Strommarkt als solchem
  • Gute Englischkenntnisse
  • Interesse an einem längerfristigen Nebenjob

Was wir bieten

  • Laufzeit ab Januar 2019 bis Dezember 2020
  • Vergütung auf 450€-Basis, Vergütung je Stunde abhängig vom Abschluss
  • Flexible Arbeitszeiten nach Absprache
  • Studentische Mitarbeit in einem praxisrelevanten und energiepolitisch bedeutsamen Forschungsvorhaben
  • Optional: Anfertigung einer Thesis im Themenfeld Integration Erneuerbarer Energien, Strommarkt, Stromhandel, nach Absprache mit dem gewählten Erstbetreuer. Unterstützung bei der Ausarbeitung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Arbeitsfeldes Energiemärkte der IZES gGmbH

Für die Bearbeitung wird ein Büroarbeitsplatz am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Horst gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Kurzbewerbung an:

Juri Horst
horst@izes.de
Altenkesseler Str. 17
66115 Saarbrücken
Tel: 0681 844 972 37