BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung"

Die BMU-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung" adressiert Akteure aus Politik, Forschung, Industrie und Verwaltung, die sich über den aktuellen Stand der Abwärmenutzung in Deutschland informieren und austauschen möchten. Einschlägige Experten beleuchten in Fachvorträgen die Abwärmethematik aus verschiedenen Blickwinkeln und gehen in Diskussionsrunden auf Fragen der Zuhörer ein. Die Bandbreite der betrachteten Abwärmequellen reicht dabei von der industriellen Prozessabwärme über Abwärme aus Serverzentren bis hin zu kommunalen Abwässern und anderen Formen der Niedertemperaturabwärme.

Neben Best-Practise-Beispielen aus den verschiedenen Bereichen der Abwärmenutzung werden auch Aspekte zu Forschungsbedarf und Technologieförderung, kommunaler Wärmewende oder Abwärmenutzung im Rahmen von Klimaschutzkonzepten diskutiert. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Erzeugung von elektrischem Strom aus Abwärme gelegt.

Details zu den vergangenen Fachtagungen finden Sie hier:

---------------------------------------------------------

Die IZES gGmbH organisiert seit 2005 Fachtagungen des Bundesumweltministeriums (BMU) zu den Themen Energie- und Stromeffizienz, Kraft-Wärme-Kopplung und dezentrale Energieversorgung. 2015 wurde erstmalig eine Tagung zum Thema Abwärmenutzung im Auftrag des BMU ausgerichtet, welche Stakeholder aus den unterschiedlichen Bereichen der Abwärmenutzung an einen Tisch brachte und eine Plattform für den Austausch zwischen Entwicklern, Anbietern und Lösungssuchenden diverser Branchen und Wissensbereiche bot. Aufgrund der positiven Resonanz wird die Veranstaltung seit 2016 in einem jährlichen Turnus aufgelegt.

 

Laufzeit: 
01/2017 bis 12/2019
Arbeitsfeld: