CROWDTHERMAL

Projektziele

CROWDTHERMAL will die europäische Öffentlichkeit in die Lage versetzen, sich mit Hilfe alternativer Finanzierungssysteme (Crowdfunding) und Instrumente des sozialen Engagements direkt an der Entwicklung von Geothermieprojekten zu beteiligen. Um dieses Ziel zu erreichen, bearbeitet das Projekt die folgenden Aspekte:

  • Verstehen und Entwicklung von Social Licencing
  • Betriebsmodell (SLO) für die verschiedenen geothermischen Technologien und Anlagen
  • Überprüfung erfolgreicher Fallstudien sowie von nationalen und EU-weiten Engpässen bei der alternativen Finanzierung von Geothermie in allen EU-Ländern
  • Formulierung neuer Finanzierungsmodelle für Crowdsourcing auf nationaler und transnationaler Basis
  • Entwicklung von Empfehlungen für ein neuartiges Risikominderungssystem, das die alternativen Finanzierungslösungen ergänzt und gleichzeitig die Interessen privater Investoren schützt
  • Validieren von Projekt-Ergebnissen in drei Fallstudien in Island, Ungar und Spanien
  • Entwicklung von Kernleistungen für die Kommunikation in sozialen Medien und alternativen Finanzierungen von Geothermieprojekten unter Berücksichtigung bestehender Strukturen

 

Projektstruktur

Das Projekt umfasst sieben Arbeitspakete (AP):

  • AP1 - Bürgerbeteiligung & Wahrnehmung
  • AP2 - Finanzierungsgrundsätze
  • AP3 - Risikominderungsstrategien
  • AP4 - Integrierte Entwicklungsprogramme
  • AP5 - Fallstudien
  • AP6 - Dissemination
  • AP7 - Projektmanagement

Die IZES gGmbH arbeitet hauptsächlich in AP1. Die Arbeit umfasst im Wesentlichen drei Aufgaben: Identifizierung und Analyse der vorhandenen Literatur zur Akzeptanz von Geothermieanlagen (Task 1.1), Vorbereitung der Stakeholderanalysen zu den Fallstudien (Task 1.3) durch Sammlung relevanter Informationen über die soziale Dynamiken der Fallstudien und Entwicklung von Ansätzen für Öffentlichkeitsbeteiligung (Task 1.4).

>> zur Projekthomepage

 

Partner

 

Förderung

Laufzeit: 
09/2019 bis 08/2022
Kontakt: 
Arbeitsfeld: