Energielandschaft St. Wendeler Land

Ausgehend von dem Projekt "Ländlicher Energiemix" mit dem Leuchtturm Wendelinushof wurden durch die IZES gGmbH in Kooperation mit Partnern zu verschiedenen Themenstellungen "Bioenergie-Fachgespräche" ins Leben gerufen, die saarlandweit mittlerweile über 500 Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen erreichten. Das u.a. dadurch dokumentierte Interesse sowie die gerade im St. Wendeler Land vorhandenen Chancen und Potenziale führten zur Entwicklung eines neuen Schwerpunkts "regenerative Energien / Biomassenutzung" im Leader+ - Programm. Hier werden nun Projektansätze definiert und im Sinne konkreter, umsetzungsorientierter Projekte weiter entwickelt.

In diesem Zusammenhang werden die Nutzung vorhandener Bioenergie- und Biomasse-Potenziale im St. Wendeler Land und der Aufbau einer "Bioenergiestrategie im Rahmen des Lokalwarenmarkts St. Wendeler Land" sowie eine konkrete Machbarkeitsuntersuchung bezüglich der Umsetzung eines "Bioenergiedorfs" vorangebracht.

Im ersten Fall wird in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Akteuren die Realisierbarkeit weiterer Biogasanlagen und die sinnvolle Nutzung von Biomasse aus landwirtschaftlichen Betrieben in einem kohärenten regionalen Ansatz überprüft und die erforderlichen Vorarbeiten zur Umsetzung ab 2007 fachlich unterstützt.

Was das "Bioenergiedorf" betrifft, so soll in Zusammenhang mit der verstärkten Bioenergienutzung in einer Gemeinde die anfallende Wärme einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden. Neben der technischen Machbarkeit der Nahwärmeversorgung eines Ortes sind die ökonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu klären. Im Idealfall soll die in der Mustergemeinde realisierte Nahwärmeversorgung als Multiplikator für andere Gemeinden im St. Wendeler Land dienen.

 

Laufzeit: 
01/2007 bis 12/2007
Arbeitsfeld: