Klasse Schule - Pädagogisch wertvolle Schulsanierung

Spaß am modernen, abwechslungsreichen Unterricht mit attraktiven Themen und hoher Alltagstauglichkeit, und dies noch in Schulgebäuden, zu deren umweltgerechter Sanierung der Schulträger bis zu 300.000 € Zuschuss vom Land erhalten kann.

Dies sind die Kernpunkte des mehrjährigen Förderprogramms der saarländischen Landesregierung „KlasseSchule“, in dem Investitionsförderung für Schulgebäude und Außenanlagen mit einem modernen Ansatz von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung verbunden sind.

Im Rahmen des Klasse Schule Projekts (www.klasseschule.saarland.de ) werden u.a. die Durchführung energietechnischer Maßnahmen (Dach-, Wanddämmung, Fenster- und Heizungserneuerung, Einsatz erneuerbarer Energien) gefördert. Das Thema wird auch pädagogisch aufbereitet und den Schülerinnen und Schülern parallel zu den Sanierungsmaßnahmen im Unterricht verdeutlicht.

 

Umsetzung

Insgesamt 16 Schulen nahmen an dem Programm teil. Untersucht wurden neben energietechnischen Anlagen auch das Abfallaufkommen und der Wasserverbrauch der Schulen. Die meisten Schulen ließen die Gebäudehülle dämmen, Fenster und Heizungsanlagen erneuern. Einige setzten auch auf Solar- und Fotovoltaikanlagen. Durch die umgesetzten Sanierungsmaßnahmen können an allen Schulen zusammen insgesamt ca. 498 t CO2 pro Jahr im Vergleich zum Ausgangszustand eingespart werden. „Klasse Schule“ war eines der ausgewählten Modellprojekte aus Deutschland, das im Rahmen des Klimagipfels in Johannisburg präsentiert wurde!
 

Auftraggeber:

          Ministerium für Umwelt des Saarlandes

Partner:

  • Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft
  • Universität des Saarlandes, Landesamt für Pädagogik und Medien (LPM)
  • Arge Solar e.V.
Laufzeit: 
01/2002 bis 12/2006