LEXU (Low Exergy Utilisation): Außenliegende Wandheizung, Flächenheizung

Projekt zur außenliegenden Wandheizung: Untersuchung der Praktikablität

Wandheizung-FlaechenheizungEine neuartige alternative Lösung der Niedertemperatur-Wärmenutzung bietet das hier vorgeschlagene System der außen liegenden Wandheizung. Das Projekt soll zeigen, ob ein solches System praktikabel und wirtschaftlich umsetzbar ist, welche Vorteile sich daraus für Wohnungseigentümer, Mieter, das Handwerk ergeben, wie sich das System nachhaltig auswirkt und durch Förderprogramme im Bereich Altbausanierung sowie Energieeffizienz gestützt werden könnte. 


Außenliegende Wandheizung als Alternative bei der Altbausanierung?

Die Renovierung von Wohnhäusern sowie anderen Gebäuden wird zunehmend von einer Fassadensanierung mit Wärmedämmung begleitet. Solche Sanierungen führen zu sinkendem Wärmebedarf und zu der Notwendigkeit, die bestehenden Heizsysteme anzupassen. Parallel dazu steigt die Anzahl der Gebäude, die in der Heizperiode auf Grund alternativer Niedertemperatur (NT)- Wärmequellen wie z.B. thermischer Solaranlagen, oberflächennaher Erdwärmenutzung in Kombination mit effizienten Wärmepumpen o.ä. gut mit Niedertemperatur- (Niedrigexergie-) Flächenheizsystemen beheizt bzw. teilbeheizt werden können.

Die hier insbesondere angesprochene Sanierung von Altbauten ist normalerweise mit außerordentlichen Kosten und mit beträchtlicher Unbequemlichkeit für die Wohnungsinhaber verbunden, z.B. durch den nachträglichen Einbau einer Fußbodenheizung oder Wandheizung in den bewohnten Räumen. Daher werden bei Sanierungen bisher nur in geringem Ausmaß Niedertemperaturssenken vorgesehen.  Beim vorgeschlagenen System beschränkt sich die Gebäudesanierung weitestgehend auf den Außenbereich und beeinträchtigt daher den Wohnkomfort der Bewohner nur unwesentlich.

 

Das Projekt LEXU wird im Autrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) durchgeführt, Projektträger PTJ, Laufzeit: 36 Monate. 

 

Laufzeit: 
10/2006 bis 09/2009