MISTRAL

Multi-sectoral approaches to Innovative Skills Training for Renewable energy And sociaL acceptance - MISTRAL

Europa wandelt sich zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft. Während die Kapazitäten zur Erzeugung erneuerbarer Energien erheblich ausgebaut werden, steigt zunehmend Protest auf lokaler Ebene gegen einzelne Projekte. Das Verstehen der Ursachen dieser Opposition ist eine große Herausforderung für alle, die an der Umstellung auf erneuerbare Energien beteiligt sind.

MISTRAL ist ein Doktorandenprojekt und zielt darauf ab, eine neue Generation von Forscher*innen auszubilden, die die Komplexität sozialer Akzeptanzprobleme beim Einsatz von Infrastrukturen für erneuerbare Energien bewerten und innovative Lösungen erarbeiten können.

Insgesamt 15 Nachwuchsforscher*innen werden innerhalb des Netzwerks von Institutionen in Großbritannien, Portugal, Dänemark, Deutschland, der Schweiz und Irland unterschiedliche akzeptanzbezogene Forschungsfragen bearbeiten. Am IZES arbeiten in diesem Programm zwei Nachwuchsforscher*innen an Fragestellungen zum interkulturellen Vergleich von Gerechtigkeitswahrnehmungen innerhalb EE-Planungsverfahren sowie den kumulativen Wirkungen verschiedener Energieinfrastrukturen auf die Ortsidentität und Ortsbindung.

>> zur Projektseite

 

Fördermittelgeber

    EU (H2020-MSCA-ITN-2018)

 

Laufzeit: 
01/2019 bis 12/2022
Kontakt: 
Arbeitsfeld: