Nutzung der Abwärmepotenziale von Biogasanlagen am Beispiel der Biogasanlage Marsberg-Leitmar

Ein Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz und der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen

Die Nutzung der Abwärmepotenziale von Biogasanlagen wird in Zukunft eine entscheidende Rolle bei der Steigerung der Energieeffizienz und der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen einnehmen.
Die hier als Fallbeispiel betrachtete Biogasanlage befindet sich in Marsberg-Leitmar/NRW. Hier wurde das Leadergebiet Hochsauerland eingerichtet. In diesem Gebiet existieren einige Biogasanlagen, von denen die meisten nur zu geringen Teilen die anfallende Wärme nutzen. Anhand der Biogasanlage Marsberg-Leitmar wurden verschiedene Möglichkeiten der Wärmenutzung beleuchtet, um in der Region aufzuzeigen, welche verschiedenen Arten der Wärmenutzung möglich sind und welche Erfolgsfaktoren diese haben.


Möglichkeiten einer Wärmenutzung

Die Möglichkeiten einer Wärmenutzung wurden für die häufigsten Lösungen (Trocknung, Gewächshaus, Biogasleitung, Wärmeleitung) allgemein beschrieben. Im Detail wurden am Fallbeispiel Marsberg-Leitmar folgende Wärmenutzungen untersucht:

  • räumliche Entkoppelung BGA/Wärmenutzung: Nahwärmenetz, Biogasleitung mit Satelliten-BHKW, Latentwärmespeicher
  • Wärmenutzung an der Biogasanlage: Gewächshaus, Gärsubstrattrocknung als Einstreuersatz und zur Düngemittelherstellung, Trocknung von Schüttgütern, Klärschlammtrocknung, Indoor Farming

Alle Varianten wurden unter technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten betrachtet. Für die Biogasanlage Marsberg-Leitmar wurden die Varianten Gewächshaus sowie Nahwärmenutzung (besonders inkl. einer Erweiterung) als am ehesten umsetzbar erachtet.
Auch die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit ist Gegenstand dieses Konzeptes gewesen. Die bisher ungenutzte Wärme soll Unternehmer motivieren, ihren Standort in die Nähe der Biogasanlage zu legen, um somit von der günstigen Wärme zu profitieren.

                                                             
                                           Europ. Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums.


Veröffentlichungen 

  • Bourgeois, N.: Energiesparende Pflanzenproduktion durch Abwärmenutzung, in: Gartenbau Report 9/2010, S. 36

 

Auftraggeber
     
Stadtwerke Marsberg


Partner
     
L.e.e. s.à.r.l.

 

Laufzeit: 
01/2009 bis 07/2009
Kontakt: 
Arbeitsfeld: