9. EnergieKongress "Anforderungen an eine regionale Wärmewende"

Eine der aktuell drängendsten Herausforderungen der Energiewende ist die zügige und effektive Transformation des Wärmesektors hin zu einer defossilisierten, energieeffizienten Versorgung. Die kommunale Wärmeplanung, wirksame Förderprogramme und die Aktivierung regionaler Stakeholder sind dabei zentrale Bausteine für eine schnelle, erfolgreiche Umsetzung.

Vor diesem Hintergrund stellt der diesjährige EnergieKongress regionale Vorreiterprojekte und deren Akteure vor und vermittelt einen Überblick über aktuelle bundes- und landespolitische Rahmenbedingungen.

 

9. EnergieKongress "Anforderungen an eine regionale Wärmewende"

22. September 2022 ● 9:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr ● anschließendes Get-Together

Schloss Saarbrücken
 

 

Programmvorschau

  • Die eröffnenden Worte wird Jürgen Barke, Wirtschaftsminister des Saarlandes sprechen.
  • Die Wärmewende-Ziele der Bundesregierung stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz vor.
  • Bruno Barboni von der Klima-Agence G.I.E. bringt uns dem Luxemburger Klimapakt 2.0 nahe.
  • Den Energie- und Klimaplan der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien lernen wir von Achim Aretz vom Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft kennen.
  • Einblicke in das Kompetenzzentrum Kommunale Wärmewende der Deutschen Energieagentur vermittelt Robert Brückmann von der dena.
  • Tilo Kurtz vom Umweltministerium Baden-Württemberg wird die verpflichtende kommunale Wärmeplanung in seinem Bundesland vorstellen.
  • Spannende Praxisbeispiele moderner und hocheffizienter Wärmenetze bringt Olaf Kruse von Rehau mit.
  • Wie die kommunale Wärmeplanung in der Stadt Freiburg umgesetzt wird, erläutert Susanne Ochse von GEF Ingenieure.
  • Die Sicht eines Versorgers auf die Wärmewende zeigt der Netzbetreiber CREOS.
  • Tina Vollerthun vom Entsorgungsverband Saar verdeutlicht, welche Abwärmepotenziale im saarländischen Kanalnetz schlummern.
  • Jan Fehlhaber von der FAMIS teilt Erfahrungen aus konkreten Versorgungsprojekten aus dem Saarland.
  • Lessons learned aus kommunalen Wärmeprojekten und -netzwerken im Kreis Kusel und Umgebung wird Friedrich Beck von den Stadtwerken Kusel vermitteln.
  • Einblicke in die aktuelle Forschungslandschaft zum Thema Wärmewende schenken Anna Bur (Begleitforschung ENERGIEWENDEBAUEN) und Juri Horst (Projekt KoWa) von der IZES gGmbH.

 

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen.

 

Anmeldung und organisatorische Rückfragen bitte an:

Michaela Schlichter
schlichter@izes.de,
+49 (0) 681-844 972 - 73

 

Inhaltlicher Ansprechpartner:

Patrick Hoffmann
hoffmann@izes.de
+49 (0) 681-844 972-39

Deutsch
Donnerstag, September 22, 2022