GReENEFF-Impuls - Energieausweis - Quo vadis?

Dienstag, 20.07.2021

10:00 - ca.11:30 Uhr

Online-Seminar

Stromspar-Check im Saarland - Wissenswertes und Neuigkeiten zum Projekt

GReENEFF-Impuls - Das intelligente Zuhause und smarte Gebäude

 

Vor fast 20 Jahren wurden die EU-Mitgliedstaaten erstmals dazu aufgefordert, den Energieausweis für Gebäude einzuführen. Die Einführung erfolgte in jedem Land auf andere Art und Weise und in ungleichem Tempo. Die heutigen Energieausweise weisen einige Defizite auf, wie z.B. eine geringe Vergleichbarkeit zwischen den EU-Mitgliedstaaten und eine Diskrepanz zwischen berechnetem und realem Energiebedarf. Auch scheint das Potenzial des Ausweises als Informationsmittel noch nicht ausgeschöpft zu sein, denn viele Nutzer*innen kennen ihn lediglich als "Pflichtdokument" beim Kauf oder Verkauf von Immobilien. Die EU strebt daher an, den Energieausweis zu modernisieren und v.a. auf die Bedürfnisse der verschiedenen Adressat*innen bzw. Nutzer*innen auszurichten.
Das Projekt ePANACEA (smart European energy performance assessment & certification) ist eines mehrerer EU-Forschungsprojekte, die die Herausforderungen des heutigen Energieausweises angehen. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, unter Berücksichtigung verschiedener Interessenlagen eine neue und ganzheitliche Mess- und Berechnungsmethodik für den Energieausweis zu entwickeln.

In der GReENEFF-Impulsveranstaltung stellt Laura Muhr von der IZES gGmbH das Projekt ePANACEA und die Diskussion über den Energieausweis auf EU-Ebene vor. Dabei geht sie speziell auf die Bedürfnisse verschiedener Stakeholder und die daraus abgeleiteten Empfehlungen für die nächste Generation des Energieausweises ein und stellt diese zur Diskussion. Die Teilnehmenden können somit die präsentierten Ergebnisse validieren und/oder ergänzen und die Diskussion über die Zukunft des Energieausweises mitgestalten.

Zielgruppe dieser GReENEFF-Impulsveranstaltung sind Vereinsmitglieder der ARGE SOLAR, kommunale Vertreter (Bürgermeister, Amtsleiter, Mandatsträger), Energieberater, Architekten, Stadtplaner, Ingenieure, Handwerker und Vertreter von Wohnungsbaugesellschaften, Hochschulen und Forschung sowie interessierte Multiplikatoren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Senden Sie diese bitte an veranstaltung@argesolar-saar.de oder rufen Sie uns an (DW -222). Der Zugangscode / Link zur Online-Veranstaltung bzw. die Teilnahmebestätigung wird Ihnen dann per E-Mail zugesandt.

Leiten Sie die Information gerne an Interessierte weiter.

 

 

Deutsch
Dienstag, Juli 20, 2021