Herzlich Willkommen auf den Seiten der IZES gGmbH

Jobs | Karriere

Wir suchen derzeit neue Mitarbeiter*innen und Student*innen für verschiedene Abschlussarbeiten!
Alle Informationen finden Sie unter der Rubrik >> Jobs | Karriere.


 

ReNu2Farm-Lehrvideo über organisch aufbereitete Dünger jetzt online verfügbar

Das INTERREG V B NWE Projekt ReNu2Farm zielt darauf ab, die Recyclingraten der wichtigsten Pflanzennährstoffe N, P und K zu erhöhen, indem es die Nachfrage und Bedürfnisse der Landwirte adressiert. Eine Befragung der Munster Technology University (MTU) in Irland hat aber gezeigt, dass die Landwirt*innen mit dem Begriff organisch aufbereitete Dünger nicht vertraut sind. Als Reaktion auf dieses Ergebnis wurde ein kurzes Lehrvideo produziert, um über diese nachhaltigen und recycelten Produkte zu informieren.
Das Lehrvideo ist in 5 Sprachen verfügbar und kann auf unserer Projektseite abgerufen werden.

>> zur Projektseite


 

Begleitforschung Energiewendebauen

Insgesamt vier Konsortien werten die inhaltlichen Schwerpunkte der insgesamt 5 Module der Forschungsinitiative Energiewendebauen aus, vernetzen diese und entwickeln sie weiter. Gemeinsam mit der Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) Landesverband Berlin Brandenburg e.V. und der Hochschule Bochum betreut das Arbeitsfeld Stoffströme der IZES gGmbH die beiden Module Monitoring und Dokumentation sowie Vernetzung und Wissenstransfer.

Alle Informationen zu dem Vorhaben finden Sie auf unserer Projektseite!

>> zur Projektseite


 

Arbeitsfeld Stoffströme mit zwei neuen Projekten am Start!

Mit dem FNR-geförderten Vorhaben TRANSBIO - Transferarbeitsgruppe für Bioenergieanlagen im zukünftigen Energiesystem sowie dem durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Vorhaben Fortentwicklung der Grünpflege im Straßenbetriebsdienst unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten ist das Arbeitsfeld Stoffströme mit zwei großen Projekten gestartet. Alle Informationen zu den Vorhaben finden Sie unter der Rubrik "Projekte"!

>> TRANSBIO
>> Grünpflege


 

Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes Entsorgungsverband Saar

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) hat letztmalig im Zeitraum 2015/2016 ein Abfallwirtschaftskonzept (AWK) erstellt. Dieses basierte auf dem AWK aus dem Jahr 2008/2009 und der damit verbundenen Fortschreibung der saarländischen Abfallerhebung. 2020/2021 wird das AWK nun aufgrund der ausgeführten rechtlichen Rahmenbedingungen fortgeschrieben.

>> zur Projektseite


 

BE20plus abgeschlossen

Das durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) geförderte Vorhaben BE20plus - Bioenergie - Potenziale, Langfristperspektiven und Strategien für Anlagen zur Stromerzeugung nach 2020 wurde aktuell abgeschlossen. Der Schlussbericht steht Ihnen zum Download auf unserer Projektseite zur Verfügung!

>> zur Projektseite


 

Landesverband Erneuerbare Energie Rheinland-Pfalz / Saarland e.V. (LEE RLP / SL) hat sich gegründet

Seit dem 13. Januar 2021 gibt es im Saarland und in Rheinland-Pfalz einen neuen Dachverband: Der Landesverband Erneuerbare Energien (LEE RLP / SL) wird künftig die Interessen der Erneuerbaren bündeln und gegenüber den Landesregierungen in Saarbrücken und Mainz vertreten. 16 Gründungsmitglieder, darunter die IZES gGmbH, aus den Bereichen Biogas, Solar, Wasser und Wind, Wasserstoff, Nahwärme- und kommunale Energieversorgung, Bürgerenergie, Wirtschaft und Forschung setzen sich für eine umfassende Energiewende und starke Wirtschaftsregionen im Südwesten ein. Bei der Online-Gründungsveranstaltung am 13.01.2021 nahmen über 90 Gäste teil.
>> zur Pressemitteilung


 

ReNu2Farm: ReNuMaps-Karten und vollständiger Bericht jetzt online verfügbar

ReNu2Farm zielt darauf ab, die Recyclingraten der wichtigsten Pflanzennährstoffe N, P und K zu erhöhen, indem es sich auf die Nachfrage der Landwirte konzentrier. Eine Studie, die im Rahmen von ReNu2Farm im Jahr 2019 unter der Leitung von Forschern des NMI (NL) und des CIT Cork (IRE) durchgeführt wurde, ist nun online verfügbar.

Auf unsere Projektseite finden Sie weitere Informationen und Hinweise zum Download!
>> zur Projektseite


 

6. Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung" des Bundesumweltministeriums, 17. November 2020

Ein Rückblick, alle Beiträge sowie weitere Informationen zur Tagung finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite!
>> zur Veranstaltungsseite


 

Bedeutung von Biomethan in Deutschland

Im Projekt BE20Plus wurde eine neue Publikation über die Bedeutung von Biomethan in Deutschland veröffentlicht. Auf unserer Projektseite können Sie diese einsehen!
>> zur Projektseite


 

STARK gestartet

Das durch das BMU geförderte Vorhaben STARK - Strategien und Anpassungsmaßnahmen zur Erhöhung der Resilienz gegenüber den Folgen des Klimawandels in der Kreisstadt Saarlouis ist im November gestartet. Alle Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Projektseite.

>> zur Projektseite


 

INTERREG Grande Région | Großregion-Vorhaben PV follows function gestartet

Anfang November startete das INTERREG Grande Région l Großregion-Projekt PV follows function - Flächen- und gebäudeintegrierte PV für einen ressourcenschonenden und akzeptanzsteigernden EE-Ausbau in der Großregion. Hier arbeiten die Arbeitsfelder Energiemärkte, Stoffströme und Umweltpsychologie zusammen mit Projektpartnern aus der Großregion.

Alle Infos zum Vorhaben finden Sie auf unserer Projektseite.


 

Biomasse-Potenzialanalyse für das Saarland

Im Jahr 2011 hat die IZES gGmbH im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr des Saarlandes die "Biomasse-Potenzialanalyse für das Saarland" als Teilplan Biomasse zum Master-Plan Neue Energie vorgelegt. Basisjahr dieser Studie war für die meisten der dort zugrunde gelegten Daten das Jahr 2010. Mittlerweile haben sich sowohl die Datenlage, aber auch die rechtlichen, absatzseitigen, technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Bioenergieprojekte verändert und die IZES gGmbH hat nun im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes diese Daten aktualisiert.

Den Abschlussbericht können Sie hier herunterladen.


 

Teilaktualisierung des integrierten Klimaschutzkonzeptes des Regionalverbandes Saarbrücken

Das integrierte Klimaschutzkonzept des Regionalverbandes Saarbrücken wird in Teilen aktualisiert. Mehr hierzu finden Sie auf unserer Projektseite!


 

ReNu2Farm - European Sustainable Nutrient Initiative - ESNI 2020: Towards practical implementation of biobased mineral fertilizers for Europe

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die ESNI in diesem Jahr online statt. Politik, Forschung, Industrie und viele andere Interessensvertretungen diskutieren, wie das Bewusstsein für die Vorteile von Nährstoffrecycling und Wiederverwendung gestärkt werden kann. Parallele Sitzungen werden politischen Maßnahmen, innovativen Lösungen und technologischen Entwicklungen im Bereich des Nährstoffrecycling gewidmet sein.
Setzen wir Nährstoffrecycling ganz oben auf die Agenda der Kreislaufwirtschaft in der EU!

>> zur ESNI


 

EnergiewabenGR

Das Konsortium des INTERREG-Vorhabens Energiewaben hat sich um den Interregionalen Wissenschaftspreis der Großregion beworben. Dabei geht es um die Prämierung von Forschungsprojekten von grenzüberschreitendem Interesse und hoher wissenschaftlicher Qualität. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Projekthomepage.


 

Online-Seminar Wasserstoff als Energieträger - Chancen und Potenziale am 3. September 2020

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Regelungen haben wir uns entschieden, den für den 3. September dieses Jahres geplanten EnergieKongress auf das kommende Frühjahr zu verschieben. Um den aktuellen, schnellen Entwicklungen in der Wasserstoff-Thematik gerecht zu werden, veranstalten wir am ursprünglich geplanten Termin ein Online-Seminar zum Thema "Wasserstoff als Energieträger". Die Veranstaltung wirft als Vorausschau auf den gleichnamigen Kongress einen Blick auf die rasant zunehmende Bedeutung, die Wasserstoff in der Energie- und Verkehrswende zukommt.

Das Online-Seminar wird in Kooperation mit dem saaris-Netzwerk automotive.saarland und dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr durchgeführt. Das Seminar ist Teil der Veranstaltungsreihe "Das Saarland setzt auf Wasserstoff".

Auf unserer Veranstaltungsseite stehen nun die Vorträge sowie eine Zusammenfassung der Tagung zum Download bereit!


 

BE20plus - Betreiberumfrage Biogas Post EEG

Bioenergie ist ein wichtiger Motor der Energiewende. Der Ausbau und Betrieb von Bioenergieanlagen zur Stromerzeugung wurde in den vergangenen Jahren primär durch das EEG angereizt und gefördert. Für einen Großteil der Anlagen läuft jedoch zwischen 2025 bis 2035 die EEG-Vergütung aus.
Im Rahmen unseres FNR-Projektes BE20plus evaluieren wir zum einen mögliche Geschäftsmodelle für Bestandsanlagen zum Weiterbetrieb und zum anderen die Folgen für die Landwirtschaft, wenn die Anlagen nicht mehr weiterbetrieben werden.
Die Umfrage dient dazu, die Effekte der Biogasproduktion für die Landwirtschaft und die Wirkungen im ländlichen Raum zu untersuchen und dauert ca. 10 Minuten. Ihre Meinung zählt!
Unter folgendem Link werden Sie zur Umfrage weitergeleitet: https://www.surveymonkey.de/r/UmfrageBe20plus


 

Abschlusssymposium PERSÉPHONE

Am 10. November 2020 lädt das Projektkonsortium zum Abschlusssymposium des INTERREG-Vorhabens Perséphone ein. Das Programm folgt in Kürze!
>> zum Save the Date


 

Abschlusspräsentation BE20plus

Die Abschlusspräsentation des Vorhabens BE20plus ist veröffentlicht und kann auf unserer Projektseite eingesehen werden.
>> zum Vorhaben

Erste Ergebnisse wurden nun auch veröffentlicht. Informationen zum Download des Artikels finden Sie auf unserer Projektseite.


 

Neuer Abschlussbericht veröffentlicht!

Das Projekt Altholz - Quo vadis? ist nach drei Jahren Laufzeit beendet. Sie finden hier den Abschlussbericht über die Zukunft der energetischen Altholzverwertung in Deutschland (>> zum Download).
Auf unserer Projektseite finden Sie alle Informationen zum Vorhaben und weitere Veröffentlichungen.


 

MakroBiogas: Artikel über die Ziele der Bioenergienutzung erschienen

Im Tagungsband zum 14. Rostocker Bioenergieforum ist unser Artikel Bioenergie 2030 - Ziele und notwendige Maßnahmen erschienen.
>> zum Download


 

Vorhaben FeBio gestartet!

Anfang des Jahres startete im Arbeitsfeld Stoffströme das durch das BMWi geförderte Vorhaben FeBio, in dessen Rahmen die IZES gGmbH gemeinsam mit den Verbundpartnern Ökobit GmbH, einem Landwirtschaftsbetrieb und der Universität Hohenheim eine neuartige, kostengünstige, inputflexible und effiziente Feststoffbiogasanlage bis 75 kWel entwickelt und umsetzt.

Alle Infos hierzu finden Sie auf unserer Projektseite!


 

Das Arbeitsfeld Umweltpsychologie begleitet den Fortschreibungsprozess zur saarländischen Nachhaltigkeitsstrategie

Die Landesregierung hat in ihrer Ministerratssitzung vom 4. Februar 2020 beschlossen, die saarländische Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2016 fortzuschreiben.

"Wir gestalten gemeinsam. Saarland nachhaltig"

Unter diesem Motto bietet der Fortschreibungsprozess die Möglichkeit, Menschen, Organisationen, Institutionen, Projekte, Ressourcen, innovative Ideen und Initiativen unter den Vorzeichen der nachhaltigen Entwicklung so miteinander zu vernetzen, dass ganz konkrete Maßnahmen für die sechs Handlungsfelder der Nachhaltigkeitsstrategie entstehen und weiterentwickelt werden können. In diesem Sinne soll mit der Fortschreibung der Strategie auch ein sinnvoller Beitrag des Landes zur Bewältigung des Strukturwandels geleistet werden.
Der Prozess läuft von Anfang 2020 bis Anfang 2021 und mündet in dem Bericht zur Fortschreibung der saarländischen Nachhaltigkeitsstrategie.
Der Fortschreibungsprozess ist ein Mitmach-Projekt!
Er ist offen, partizipativ und auf Zusammenarbeit ausgerichtet. Er möchte Interessenvertreterinnen und -vertreter aller gesellschaftlichen Gruppen einbinden. Der Beteiligungsprozess in 2020 startet mit einem Auftakt Ende März und lädt in den nächsten Monaten alle Interessierten und Engagierten zur 3. Saarländischen Nachhaltigkeitskonferenz mit dem Schwerpunkt "Klima und Klimaschutz" ein. Mehr Informationen hierzu und zu allen weiteren geplanten Aktivitäten in 2020 erfahren Sie fortlaufend auf dem Nachhaltigkeitsportal des Landes.
Sie haben Impulse zur Fortschreibung oder Fragen zu Ihren Beteiligungsmöglichkeiten im Prozess? Melden Sie sich! Unter nachhaltigkeit@umwelt.saarland.de freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
Begleitet wird das partizipative Vorgehen in allen Phasen des Fortschreibungsprozesses vom Arbeitsfeld Umweltpsychologie der IZES gGmbH als externe (wissenschaftlicher) Prozessmoderation.


 

3jähriges Forschungsvorhaben "Wärmewende in der kommunalen Energieversorgung" (KoWa) gestartet!

Das Projekt "Wärmewende in der kommunalen Energieversorgung" (KoWa) hat sich zum Ziel gesetzt, die Zugangshürden zu kommunal geprägten Wärmenetzen am Beispiel von vier regionalen Untersuchungsgebieten zu identifizieren und technikbasierte sowie wirtschaftlich und juristisch abgestimmte Konzepte und idealerweise Geschäftsmodellentwürfe für die Akteure vor Ort zu entwickeln. Auf diese Weise soll ein wirksamer Beitrag zur Umsetzung der Energiewende in der Wärmeversorgung im kommunalen Bereich unter Berücksichtigung aller Energiesektoren (Sektorenkopplung) und -technologien geleistet werden. Hierzu sollen Konzepte erarbeitet werden, die eine nachhaltige, defossilisierte und bezahlbare zukünftige Wärmeversorgung sicherstellen und die von den betroffenen kommunalen und regionalen Akteuren nicht nur mitgetragen, sondern in der Projektlaufzeit z.T. auch mitentwickelt werden.

Mehr Infos finden Sie auf unserer Projektseite!


 

20 Jahre IZES - 20 Jahre Forschung für Energiewende, Klimaschutz & Ressourcenschonung

am 12. September feierte das IZES sein 20jähriges Jubliäum im Saarbrücker Schloss.
Wir haben zurückgeblickt auf 20 Jahre Forschung und Beratung zur Fragestellungen der Energiewende, des Klimaschutzes und der Ressourcenschonung. Und wir haben nach vorne geblickt - auf die zunehmend kraftvoller werdenden gesellschaftlichen Bestrebungen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft und auf das, was wir dazu beitragen können.
Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und Aufsichtsratsvorsitzende der IZES gGmbH, begrüßte die Gäste. Bundesaußenminister Heiko Maas, der u.a. die Gründung des IZES initiiert hatte, hielt eine Laudatio, die auf 20 Jahre IZES und die aktuellen Entwicklungen blickte. Die Rede kann auf der Homepage des Auswärtigen Amtes nachgelesen werden.

Das Team des IZES bedankt sich bei allen Gästen für einen wunderschönen Abend!